Algerien - Württemberg Vorphilazeit bis 1851

  • Liebe Sammlerfreunde,


    hierzu möchte ich folgenden Brief zeigen:
    Portobrief aus Algier (Algerien) vom 21. Mai 1844, nach Baiersbronn in Württemberg.
    An Porto fielen über Frankreich 39 Kreuzer an. Dazu kamen 4 Kreuzer für Württemberg
    bis Freudenstadt. Von Freudenstadt nach Baiersbronn kassierte der Bote weitere ein Kreuzer,
    so daß der Empfänger insgesamt 44 Kreuzer bezahlte.



    Beste Grüße von VorphilaBayern

  • Lieber Hermann,


    feines Stück - wow!


    Weiß man, ob der im geschlossenen Transit via Strasbourg - Kehl lief?

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Lieber Ralph,


    keine Ahnung.
    Siegelseitig sind lediglich die Durchgangsstempel in Frankreich
    "Marseille 31.5." und "Lyon 1.6." abgeschlagen.



    Beste Grüße,
    Hermann

  • Hallo VorphilaBayern,
    .

    zu meinem Algerienbeleg vom 10. August 1874 hat @bk gepostet, dass einem ein solcher Segen wohl kaum noch ein weiteres mal beschwert sein wird. So dürfte das dan wohl auch mit Württemberg sein. Gratulation ! Man kann aufgrund des scans leider nicht alles so gut vom Inhalt her erkennen, aber ein solche Textpassagen wie:

    .

    Ich bin hier in Affrigka unter den wilden Menschen schon eine Jahr wir arbeiten wie als einer der auf dem Gale(re ?) ist ...sie leben als wie gewild im Wald haben auch kein Sonntag und glauben an den Mahomet es hat auch viele Juten...dass ich über das Mehr wieder zurück kann nach ? in mein Vatterland ...sonst ich mir mein Leben lassen... 8| ...ihr müßt nicht denken daß ich auch das Geld nicht wieder zurück gib, wenn ich wieder in Frankreich bin das hab ich bald wieder verdient ich will auch einen guten Zins dafor bezahlen...

    .

    ...hören sich nach einem von seinem Schicksal arg verdrießten französischen Bekannten des Adressaten an.


    Viele Grüße
    vom Pälzer