Brief Konstantinopel / Wien – desinfiziert in Semlin

  • Brief vom 2. Juni 1858 von Konstantinopel nach Wien. Rückseitig trägt er einen ovalen Desinfektionsstempel "NETTO DI FUORA E DI DENTRO" (gereinigt von innen und außen), der laut dem Handbuch von K.F. Meyer Semlin zugeordnet wir und dort von 1857 bis 1860 belegt ist. Der Brief weist keine Rastel auf und besitzt auch kein Siegel, das auf ein Öffnen des Briefes zur inneren Reinigung hinweist.


    Österreich ist nicht mein Fachgebiet, doch nach dem Buch von Dr. Gmach "Österreichische und ungarische Posteinrichtungen in den Donaufürstentümern, Band II, Seite 43)" vermute ich, das es sich um einen Brief der zweiten Gewichtsstufe handelt: 42 kr. = 2x 12 kr. Konstantinopel bis zur österreichischen Grenze + 2x 9 kr. CM für die innerösterreichische Beförderung. Korrekt?


    Was könnte die blaue Taxierung bedeuten?


    Beste Grüße,
    André

  • Hallo André,


    die blaue Taxierung war / 42, also die Summe beider Taxen. Deine Beschreibung ist für mich korrekt.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo Ralph,
    vielen Dank für die Bestätigung. Weist Du, ob beide Gesamttaxen, also die 42 in Rötel und die 42 in blauer Tinte, in Wien angebracht wurden?
    Beste Grüße,
    André

  • Hallo André,


    ich denke, dass Semlin blau geschrieben hat und Wien die undeutlichen 42 optimiert und mit Rötel vermerkte.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus