Diskussion zur Sammlung

  • Hallo kreuzer,


    stellvertretend für viele möchte ich mich herzlich für dein Engagement bedanken, diese Heimatsammlung hier einzustellen. Niemand weiß besser als ich, dass dies nicht in 5 Minuten zu bewerkstelligen war. Danke!


    Zu dem Brief 4. Teil 3. Seite: Es gab keine Teilfrankobriefe innerhalb von Württemberg - unten links steht fr(anco) NULL - Paraphe, darunter die Unterschrift. Der Absender war also persönlich portobefreit, daher keine Frankonotierung und auch keine Kosten bei der Zustellung. Ob die Recommandation auch frei war, müsste geklärt werden.

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo bayern klassisch!


    Mach ich doch gerne! Wäre doch schade, wenn die schönen Sammlungen nicht oder nur in großen Abständen auf irgendwelchen Ausstellungen zu sehen wären.


    Viele Grüße


    kreuzer

  • Hallo Kreuzer,


    vielen herzlichen Dank fürs einstellen!
    Ein Fläschchen Rotwein sei dir sicher, am lisbsten hier in meinem Reich! :-)

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Guten Abend Ulrich,
    es sind sehr schöne Belege in deine Stempel Sammlung, die du sicherlich lange Zeit eins nach dem anderen für deine Sammlung bekommen könntest. :)
    Schön das es hier angestellt würde!
    LG A

    "Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
    W. v Humboldt

  • - unten links steht fr(anco) NULL - Paraphe, darunter die Unterschrift.


    Hallo bk,


    vielen herzlichen Dank, hat sich das Einstellen schon gelohnt! :-)
    wie wäre es den mit der Unterschrift "Schur", der war damals Posthalter?

    Grüße aus Bempflingen
    Ulrich


    Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • Hallo Ulrich,


    könnte sein - es muss aber nicht der Postler sein; wenn im Ort einer wohnte, der die aktive Portofreiheit genoss, dann konnte der das auch verbrochen haben.


    In jedem Fall ein sehr interessanter Brief, von dessen Art es nicht sehr viele geben sollte (von ganz Württemberg meine ich). :thumbsup:

    Liebe Grüsse vom Ralph


    Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • Hallo zusammen,


    nun ist das Problem komplett gelöst, dafür schon einmal vielen Dank.


    Wieder eine Fehlbeschreibung weniger! :-)


    Es muß heißen: Frei Schur, siehe angefügten Postschein, unterzeichnet von vorgenannten Herren!